Gesundheitscheck : Nur jeder achte Jugendliche im Kreis Pinneberg geht zur Vorsorge

Avatar_shz von 14. Oktober 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Die Jugenduntersuchungen im Kreis Pinneberg werden zu wenig genutzt. Nur etwa jeder achte geht zur Vorsorge.
Die Jugenduntersuchungen im Kreis Pinneberg werden zu wenig genutzt. Nur etwa jeder achte geht zur Vorsorge.

Die Jugenduntersuchungen J1 und J2 sind für die gesundheitliche Entwicklung wichtig. Nur die wenigsten gehen allerdings hin.

Kreis Pinneberg | So richtig wichtig scheint das Thema Vorsorge den Jugendlichen im Kreis Pinneberg nicht zu sein. Zumindest was Gesundheitschecks angeht. Nur jeder achte geht zu den Jugenduntersuchungen J1 und J2. Das hat die AOK Nordwest ausgewertet. Im vergangenen Jahr haben sich nur 11,9 Prozent der Jugendlichen zwischen zwölf und 17 Jahren, die bei der AOK vers...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen