Streit um Oelting-Siedlung : Kein Baustopp: Öffnet Pinnebergs Politik jetzt die Türen für Spekulanten?

Avatar_shz von 17. Februar 2021, 15:41 Uhr

shz+ Logo
Dieses Grundstück am Igelweg soll mit zwei Stadtvillen bebaut werden.
Dieses Grundstück am Igelweg soll mit zwei Stadtvillen bebaut werden.

Die Stadtvillen dürfen gebaut werden, obwohl sie nicht ins Siedlungsbild passen. Eine Anwohnerin will das prüfen lassen.

Pinneberg | Der Zoff um die geplanten Neubauten in der Oelting-Siedlung von Pinneberg geht weiter: Der B-Plan „Hogenkamp – Nord“ soll zwar geändert werden, um den bisherigen Charakter einer stark durchgrünten Einfamilienhaus-Siedlung mit niedriger Bebauungsdichte zu erhalten, aber einen Baustopp der geplanten zwei Stadtvillen am Igelweg wird es nicht geben. Auch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen