Luftbildkalender 2022 : Von Helgoland bis Elmshorn: So hübsch ist der Kreis Pinneberg aus der Luft

Das Titelbild des Luftbildkalenders für den Kreis Pinneberg zeigt den Blick auf die Elbe bei Wedel samt Willkomm Höft.
Das Titelbild des Luftbildkalenders für den Kreis Pinneberg zeigt den Blick auf die Elbe bei Wedel samt Willkomm Höft.

Der Kreis Pinneberg hat viele hübsche Ecken. Ob Elbe, Lange Anna oder Arboretum – unser neuer Luftbildkalender für das Jahr 2022 unternimmt eine Rundreise durch den Kreis Pinneberg.

Avatar_shz von
12. August 2021, 11:30 Uhr

Kreis Pinneberg | Die schönen Seiten des Kreises Pinneberg werden häufig verkannt. Durch die Corona-Krise haben die heimischen Ausflugsziele aber an Bedeutung und Bekanntheit gewonnen. Eine der wenigen positiven Nebenwirkungen der Pandemie. Wenn fast nichts mehr geht, geht man in die Natur. Das haben die Kreis Pinneberger getan. Dabei dürften viele festgestellt haben, dass die oft gescholtene Heimat viel hübscher ist als ihr Ruf.

Drohnen-Aufnahmen aus der Region

Beim Blick von oben offenbart die Region ihre grüne Lunge. Nicht nur auf der Drohnen-Aufnahme des Arboretums in Ellerhoop macht der Kreis Pinneberg seinem Titel als größtes zusammenhängendes Baumschulgebiet der Welt alle Ehre. Grün soweit das Auge reicht, heißt es fast auf jedem der Fotos unseres neuen Luftbildkalenders für den Kreis Pinneberg.

Hier gibt es den Kalender

Wo erhältlich: Bei diversen Buchhandlungen und telefonisch unter der Nummer (04101) 535 6233 (zzgl. 4,90 € Versand - Bestellannahme: Mo.-Fr. von 10 bis 13 Uhr)
Format: DIN A2
Preis: 21,95 €
Bilder: 13 verschiedene Motive (inkl. Titel) aus dem Kreis Pinneberg
Fotoabzüge: Jedes der Bilder ist einzeln in den Geschäftsstellen oder telefonisch (siehe Tel.Nr. oben) bestellbar (Format DIN A3, Preis 13,95 €)

Ob der Elbdeich bei Wedel, das Rosarium in Uetersen, das Himmelmoor in Quickborn oder die Barmstedter Schlossinsel – diese Ausflugsziele machen nicht nur aus der Luft eine gute Figur. Nutzen Sie den neuen Kalender, den unsere Zeitung in Verbindung mit der Fahrradbörse Elmshorn herausgebracht hat, als Anregung für den nächsten Spaziergang oder eine Radtour und entdecken Sie mit uns die hübschesten Ecken unserer Heimat.

Das sind die zwölf Motive

Der Januar zeigt das Arboretum in Ellerhoop.

_202108091449_full.jpeg
sh:z

Das Himmelmoor in Quickborn ziert den Februar.

_202108091449_full_1.jpeg
sh:z

Im März blicken wir auf die Schlossinsel Barmstedt und den Rantzauer See.

_202108091457_full.jpeg
sh:z

Einen Blick auf Elmshorn von Westen aus bietet das April-Kalenderblatt.

_202108091449_full_4.jpeg
sh:z

Der Mai zeigt die Marschlandschaft beim Pinnausperrwerk in Haselau.

_202108091449_full_5.jpeg
sh:z

Der Drosteipark in der Pinneberger Innenstadt bildet das Zentrum des Juni-Blattes.

_202108091449_full_6.jpeg
sh:z

Im Juli geht es zur Langen Anna auf die zum Kreis Pinneberg gehörende Hochseeinsel Helgoland.

_202108091449_full_7.jpeg
Adobestock

Elbe, Strand und Deich an der Hetlinger Schanze sind im August zu sehen.

_202108091449_full_8.jpeg
sh:z

Der September offenbart den Blick von der Klevendeicher Drehbrücke in Neuendeich entlang der Pinnau bis zu Elbe.

_202108091449_full_9.jpeg
sh:z

Die Wohnmeile Halstenbek an der A23 steht im Oktober im Mittelpunkt.

_202108091449_full_10.jpeg
sh:z

Im November blicken wir ein weiteres Mal auf die Elbe, dieses Mal im Bereich der Elbinsel Pagensand.

_202108091450_full.jpeg
sh:z

Zum Abschluss geht es im Dezember nach Uetersen. Dort blicken wir auf das Rosarium.

_202108091450_full_1.jpeg
sh:z
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen