Kooperationsvertrag : Kreis Pinneberg übernimmt Vollstreckungsaufgaben für Halstenbek

Avatar_shz von 17. Juni 2021, 11:05 Uhr

shz+ Logo
Halstenbeks Bürgermeister Claudius von Rüden und Landrätin Elfi Heesch haben den Kooperationsvertrag im Mai unterzeichnet.
Halstenbeks Bürgermeister Claudius von Rüden und Landrätin Elfi Heesch haben den Kooperationsvertrag im Mai unterzeichnet.

Der Kreis übernimmt damit beispielsweise Pfändungen für die Gemeinde. Die will sich durch die Aufgabenabgabe an den Kreis neu aufstellen.

Halstenbek | Der Kreis Pinneberg hat einen Kooperationsvertrag mit der Gemeinde Halstenbek geschlossen: Seit Anfang Juni übernimmt der Kreis das Vollstreckungswesen – also Innen- und Außendienst nach Mahnung, die Bearbeitung von außergerichtlichen Einigungsversuchen sowie Insolvenz- und Zwangsversteigerungsverfahren, so der Kreis. Der Vertrag wurde bereits im Mai ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen