Kreis Pinneberg : Totes Reh am Wollnysee: Jäger macht auf Gefahren durch Hunde aufmerksam

Avatar_shz von 20. April 2021, 08:30 Uhr

shz+ Logo
Bei Kerstin Nowakowski (links) aus Pinneberg hinterlässt die gerissene Ricke von Günther Heitmann ein trauriges Gefühl.
Bei Kerstin Nowakowski (links) aus Pinneberg hinterlässt die gerissene Ricke von Günther Heitmann ein trauriges Gefühl.

Kein Wolf, sondern ein wildernder Hund hat eine dreijährige Ricke totgebissen. Das Reh hat mehrere Bissspuren am Hals.

Pinneberg / Borstel-Hohenraden | Nicht nur für die Pinneberger Hundebesitzerin Kerstin Nowalewski war es ein trauriger Anblick. Ein totes Reh liegt im Staub des Parkplatzes am See an den Funktürmen (Wollnysee). Augenfällig am Kadaver war das blutige Fell an der Kehle des Tieres, das eindeutig auf mehrfache Bissspuren als Todesursache hinweist. Kein Wolf, sondern ein wildernder Hund h...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen