Corona im Kreis Pinneberg : Wenig Patienten auf Intensivstationen – Norden des Kreises nahezu coronafrei

Avatar_shz von 14. Oktober 2021, 18:26 Uhr

shz+ Logo
Aktuell wird nur ein mit dem Coronavirus infizierter Patient auf der Intensivstation im Kreis Pinneberg behandelt.
Aktuell wird nur ein mit dem Coronavirus infizierter Patient auf der Intensivstation im Kreis Pinneberg behandelt.

Die Fallzahlen sind in den vergangenen Tagen immer weiter gesunken. Für Barmstedt und die Ämter Rantzau und Hörnerkirchen gibt es eine besonders gute Nachricht.

Kreis Pinneberg | Momentan ist die Lage entspannt. In Sachen Corona gibt es im Kreis Pinneberg zurzeit wenig Grund zur Sorge. Die Inzidenz liegt rund um 35 – deutlich unter dem Bundesdurchschnitt (Stand: 13. Oktober). Seitdem Ende der Sommerferien ist die Zahl rückläufig. Nur wenige infizierte Menschen müssen auf der Intensivstation behandelt werden. Das geht aus dem a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen