Ab 10.000 Euro : Nachweise für Einzahlungen nötig: Mehr Aufwand für Banken im Kreis Pinneberg

Avatar_shz von 31. Juli 2021, 08:30 Uhr

shz+ Logo
Kunden müssen künftig ab einem Betrag von 10.000 Euro einen Herkunftsnachweis vorweisen.
Kunden müssen künftig ab einem Betrag von 10.000 Euro einen Herkunftsnachweis vorweisen.

Kunden müssen sich ab August mit Veränderungen bei Bargeld-Einzahlungen einstellen.

Kreis Pinneberg | Die VR Bank in Holstein sowie die Sparkasse in Elmshorn weisen auf neue Regelungen bei Bargeld-Einzahlungen hin. Ab dem 8. August müssen Kunden bei Bareinzahlungen von mehr als 10.000 Euro einen Herkunftsnachweis vorlegen. „Einzahler müssen von diesem Tag an beispielsweise Kontoauszüge, Rechnungsbelege oder Quittungen bei ihrem Kreditinstitut vorlegen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen