Corona im Kreis Pinneberg : Kirchen wollen Gottesdienste an Ostern nicht verbieten

Avatar_shz von 26. März 2021, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Ob die Gottesdienste zu Ostern mit Besuchern oder als Livestream stattfinden, entscheiden die Kirchen selbst.
Ob die Gottesdienste zu Ostern mit Besuchern oder als Livestream stattfinden, entscheiden die Kirchen selbst.

Die Regierung hat die Bitte um virtuelle Gottesdienste zurückgezogen. Die beiden Kirchen im Kreis sehen kein Risiko.

Kreis Pinneberg | Erst hatten Bund und Länder darum gebeten, dass die Kirchen an Ostern ganz leer bleiben sollen. Mittlerweile ist Regierung davon wieder abgerückt und hat die Bitte um virtuelle Gottesdienste zurückgenommen. Wohl auch, weil im Grundgesetz die „ungestörte Religionsausübung“ festgeschrieben ist, was ein generelles Verbot an sehr hohe rechtliche Hürden kn...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen