Nach Impf-Chaos in Elmshorn : Eine Impfstelle, mobile Teams und Hausärzte sollen es im Kreis Pinneberg richten

Avatar_shz von 24. November 2021, 17:00 Uhr

shz+ Logo
Das ehemalige Impfzentrum in Prisdorf geht ab Dezember als sogenannte Impfstelle des Landes wieder an den Start.
Das ehemalige Impfzentrum in Prisdorf geht ab Dezember als sogenannte Impfstelle des Landes wieder an den Start.

Wie soll der Ansturm der Impfwilligen im Kreis Pinneberg bewältigt werden? Nach dem Impf-Chaos in Elmshorn stellt sich diese Frage drängender denn je. Land und KVSH setzen dabei auf drei Säulen. Aber reicht das?

Kreis Pinneberg | Deutschland schlittert weiter mehr schlecht als recht durch die Corona-Pandemie. Die Infektionszahlen und Inzidenzwerte sind aktuell auf Rekordniveau, den Krankenhäusern droht der Kollaps. Um überhaupt noch einigermaßen Herr der Lage zu sein, sehen Politiker und Wissenschaftler vor allem eine Lösung: impfen. Im Frühjahr und Sommer dieses Jahres sch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen