Hilfe im Katastrophengebiet : Eifel: Feuerwehren aus Kreis Pinneberg berichten von schockierenden Bildern

Avatar_shz von 27. Juli 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Häuser sind bei dem Hochwasser einfach weggespült worden. Zahlreiche Menschen haben innerhalb weniger Stunden alles verloren.
Häuser sind bei dem Hochwasser einfach weggespült worden. Zahlreiche Menschen haben innerhalb weniger Stunden alles verloren.

Seit gut einer Woche sind Kräfte aus Schleswig-Holstein in der Eifel im Einsatz. Auch Mitglieder der Feuerwehren aus Borstel-Hohenraden und Quickborn sind vor Ort – und berichten nun von ihren Erfahrungen.

Pinneberg/Windhagen | „Das, was man im Fernsehen sieht, ist nur ein kleiner Teil“, sagt Lorenz Groth. In Schleswig-Holstein ist er Wehrführer bei der Freiwilligen Feuerwehr Borstel-Hohenraden (Kreis Pinneberg). Im Krisengebiet in Rheinland-Pfalz ist er einer der Einsatzleiter. „Es wird dauern, bis alles wieder normal ist“, so seine Einschätzung zum Zerstörungsausmaß vor Or...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert