Verfügung im Kreis Pinneberg : Corona-Positive sollen Kontaktpersonen jetzt selbst informieren

Avatar_shz von 23. August 2021, 17:00 Uhr

shz+ Logo
Die Nachverfolgung der Kontaktpersonen war lange Zeit ein Problem für die Gesundheitsämter. Jetzt sollen die positiv Getesteten selbst ihre Kontaktpersonen informieren.
Die Nachverfolgung der Kontaktpersonen war lange Zeit ein Problem für die Gesundheitsämter. Jetzt sollen die positiv Getesteten selbst ihre Kontaktpersonen informieren.

Außerdem ist festgehalten, dass bei engen Kontaktpersonen von Corona-Infizierten aus Schulen und Kitas die Gesundheitsämter individuell über die Isolation entscheiden.

Kreis Pinneberg | Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde oder enge Kontaktperson einer positiv getesteten Person ist, muss in Quarantäne. Diese Regelung besteht schon seit langem im Kreis Pinneberg. Doch jetzt hat der Kreis seine Absonderungs-Regelungen an Änderungen des Landes Schleswig-Holstein angepasst. Mit dem Ergebnis: Ab sofort sind Kontaktpersonen im Be...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen