Anstoß: Die HSV-Kolumne : Mutmacher und Ernüchterung: Wohin führt der Scheideweg?

Avatar_shz von 11. März 2021, 11:04 Uhr

shz+ Logo
Simon Terodde (vorne) kann es nicht fassen, Trotz vieler Chancen springen zu wenig Siege heraus.
Simon Terodde (vorne) kann es nicht fassen, Trotz vieler Chancen springen zu wenig Siege heraus.

Der Bundesliga-Aufstieg droht erneut zu scheitern. Dabei sind es nicht immer die Gegner, die zum Problem werden.

Hamburg | Das 1:1-Unentschieden gegen Holstein Kiel war zugleich ermutigend und ernüchternd. Hoffnungsfroh stimmte die Leistung. Der HSV beherrschte trotz des starken Gegners weitgehend die Partie. Besorgniserregend ist, dass trotz allem kein Sieg gelang. Schließlich sind es nicht immer unbedingt die Kontrahenten, an denen die Hamburger scheitern, sondern sehr ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen