Kitas und Schulen : Eltern aus dem Kreis Pinneberg kritisieren Öffnungsplan der Politik

Avatar_shz von 18. Februar 2021, 16:45 Uhr

shz+ Logo
Kindergartenkinder im Kreis Pinneberg müssen noch darauf warten, dass sie wieder zurück in die Kita dürfen.


Ein kleines Mädchen sitzt alleine in einem Zimmer auf einem runden Teppich und schaut in ihr Freunde Buch aus dem Kindergarten. Wegen dem Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sind Kitas und Schulen geschlossen. Die Kinder sind alleine zu hause, ohne körperlichen Kontakt mit Freunden.
Kindergartenkinder im Kreis Pinneberg müssen noch darauf warten, dass sie wieder zurück in die Kita dürfen. Ein kleines Mädchen sitzt alleine in einem Zimmer auf einem runden Teppich und schaut in ihr Freunde Buch aus dem Kindergarten. Wegen dem Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sind Kitas und Schulen geschlossen. Die Kinder sind alleine zu hause, ohne körperlichen Kontakt mit Freunden.

In den sozialen Medien und in Leserbriefen verschaffen Mütter und Väter ihrem Ärger Luft und fordern schnelle Öffnungen.

Kreis Pinneberg | Die Kitas und Grundschulen im Kreis Pinneberg bleiben weiterhin dicht. Bis Ende Februar gibt es keine Betreuung und keinen Unterricht. Erst ab dem 1. März soll in den Kitas wieder eingeschränkter Regelbetrieb und in den Grundschulen Wechselunterricht stattfinden. Frühestens zum 15. März kann wieder ein Corona-Regelbetrieb starten. Viele Eltern im K...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen