Wupperman’sche Hallen : Denkmalschutz soll weitere Reihenhäuser in Pinneberg verhindern

Avatar_shz von 02. August 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Was soll auf dem Gelände mit den Wupperman'schen Hallen entstehen. Zwei Pinnebergerinnen haben ein Konzept erstellt.
Was soll auf dem Gelände mit den Wupperman'schen Hallen entstehen. Zwei Pinnebergerinnen haben ein Konzept erstellt.

Seit 35 Jahren verfallen die Gebäude auf dem Wupperman-Gelände. Die Idee eines Investors, Reihenhäuser zu schaffen, stößt auf Kritik.

Pinneberg | Seit der Werksschließung 1986 verfallen die Wuppermanschen Hallen. 2018 brannte es auf dem Gelände. Lange suchte die Stadt nach einer Nutzungsmöglichkeit für das Gelände. Ein Kölner Investor plant 42 Reiheneigenheime. Doch dagegen hat sich mittlerweile Protest formiert. Nikoline Jonas und Birgit Wunder haben ein Konzept mit dem Titel „Wupperman-Forum/...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen