Ausrutscher verboten : HSV steht im Nordderby gegen Holstein Kiel unter Zugzwang

Avatar_shz von 04. März 2021, 10:01 Uhr

shz+ Logo
Rote Karte und Derby-Niederlage: Tim Leibold schlich nach dem 0:1 gegen den FC St. Pauli geknickt vom Platz. Der Kapitän fehlt in den beiden wichtigen Spielen gegen Kiel und Bochum.

Fussball 2. Bundesliga 
am  Mo. 01.03.2021
FC St. Pauli - Hamburger SV 1 - 0
© Claus Bergmann
DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video
Rote Karte und Derby-Niederlage: Tim Leibold schlich nach dem 0:1 gegen den FC St. Pauli geknickt vom Platz. Der Kapitän fehlt in den beiden wichtigen Spielen gegen Kiel und Bochum. Fussball 2. Bundesliga am Mo. 01.03.2021 FC St. Pauli - Hamburger SV 1 - 0 © Claus Bergmann DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video

Die Woche der Wahrheit: Die Rothosen müssen nach der Stadtderby-Pleiten punkten, um im Aufstiegsrennen zu bleiben.

Hamburg | Bloß kein weiterer „Manic Monday“. Der alte Hit der Bangles dürfte ziemlich genau die Gemütslage des HSV nach der Derby-Pleite gegen den FC St. Pauli treffen. Nun muss der HSV wieder am Montag ran und empfängt am 8. März ab 20.30 Uhr im Volksparkstadion Holstein Kiel – ein Nordderby, das noch brisanter ist als sonst. Denn für die Hamburger geht es ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen