Illegaler Welpenhandel : Polizei warnt vor Kauf von „Wühltischwelpen“: Worauf Hundehalter achten sollten

Avatar_shz von 26. März 2021, 12:53 Uhr

shz+ Logo
Wurden im Juni 2019 etwa 31.400 Hunde neu beim Tierregister TASSO registriert, waren es im Juni 2020 bereits mehr als 39.000 Tiere –  ein Zuwachs von etwa 25 Prozent. Die Schattenseite: Dutzende Welpen werden illegal nach Deutschland gebracht.
Wurden im Juni 2019 etwa 31.400 Hunde neu beim Tierregister TASSO registriert, waren es im Juni 2020 bereits mehr als 39.000 Tiere – ein Zuwachs von etwa 25 Prozent. Die Schattenseite: Dutzende Welpen werden illegal nach Deutschland gebracht.

Gerade in Corona-Zeiten steigt die Nachfrage nach einem treuen Begleiter. Doch die Begehrlichkeiten haben Schattenseiten.

Pinneberg | Es ist kein deutsches, es ist ein europäisches, ein weltweites Phänomen, das Tierschützer und Polizei mit Sorge verfolgen: der Tier-Diebstahl und illegale Welpenhandel in Corona-Zeiten. Die Nachfrage nach Vierbeinern, um sich der Einsamkeit in Lockdownzeiten zu erwehren, lässt die Nachfrage nach einem treuen Begleiter boomen. Forderung an die Bunde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen