Nach Flutkatastrophe : Ziel Nürburgring: 74 Helfer aus Kreis Pinneberg sollen an der Ahr zum Einsatz kommen

Avatar_shz von 20. Juli 2021, 21:00 Uhr

shz+ Logo
Zahlreiche Wehren aus dem Kreis Pinneberg machten sich am Dienstag (20. Juli) auf den Weg in Richtung Nürnburgring in der Eifel.
Zahlreiche Wehren aus dem Kreis Pinneberg machten sich am Dienstag (20. Juli) auf den Weg in Richtung Nürnburgring in der Eifel.

Eine Sanitätsgruppe und Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren sind unterwegs in die Eifel, wo sie in den vom Unwetter betroffenen Regionen helfen sollen.

Tornesch-Ahrenlohe | Großeinsatz im Katastrophengebiet: Helfer aus ganz Schleswig-Holstein haben sich am Dienstag (20. Juli) auf den Weg in den Westen Deutschlands gemacht: Auf Anforderung des Bundeslands Rheinland-Pfalz sind insgesamt etwa 600 Kräfte in die von der Flutkatastrophe betroffenen Gebiete in der Eifel ausgerückt. Auch aus dem Kreis Pinneberg beteiligen sich k...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen