2. Fußball-Bundesliga : HSV will sich in Würzburg auf die Kracher-Wochen einstimmen

Avatar_shz von 18. Februar 2021, 10:10 Uhr

shz+ Logo
Gute Laune beim Training: Tim Leibold (von links), David Kinsombi, Jan Gyamerah und Sonny Kittel haben Spaß.
Gute Laune beim Training: Tim Leibold (von links), David Kinsombi, Jan Gyamerah und Sonny Kittel haben Spaß.

Die Hamburger sind beim Ligaletzten klarer Favorit. Drei Punkte sind vor den Topspielen fest eingeplant.

Hamburg | Der Kampf um den Aufstieg spitzt sich zu. Mit dem HSV, Bochum, Kiel und Fürth liegen vier Mannschaft ganz eng beieinander. Auch Karlsruhe ist noch in Schlagdistanz. Fünf Mannschaften kämpfen um den Aufstieg Der Ex-Dino steht nach zwei Unentschieden in den vergangenen beiden Spielen deshalb am Sonntag ab 13.30 Uhr in Würzburg unter Zugzwang. Bei ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen