Brief an Politik und Stadt : Krankenhaus-Schließung: Regio-Kliniken suchen Gespräch mit Pinneberg

Avatar_shz von 18. September 2021, 07:30 Uhr

shz+ Logo
Das Pinneberger Krankenhaus soll in den nächsten zehn Jahren geschlossen werden.
Das Pinneberger Krankenhaus soll in den nächsten zehn Jahren geschlossen werden.

Gundolf Thurm, Geschäftsführer der Regio-Kliniken, hat per Brief Kontakt zur Bürgermeisterin und den Fraktionschefs aufgenommen. Pinneberg will sich indes für den Erhalt des Krankenhauses einsetzen.

Pinneberg | Zwei Tage nach der Bekanntgabe, dass die Regio-Kliniken ihre Krankenhäuser in Pinneberg und Elmshorn schließen und an der A 23 neu bauen werden, sucht deren Geschäftsführer Gundolf Thurm den Kontakt zu Pinneberg. Er will in die Höhle des Löwen gehen. Überzeugungsarbeit leisten. In einem Brief, der der shz.de-Redaktion vorliegt, an die Bürgermeister...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen