Mit dem Fahrrad zum Job : Wie ein Berufspendler aus Pinneberg über die geplanten Radschnellwege denkt

Avatar_shz von 25. September 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Frank Schuhmann ist Fahrradpendler und bereits jetzt auf der Strecke unterwegs, auf der später der Radschnellweg eingeführt werden soll.
Frank Schuhmann ist Fahrradpendler und bereits jetzt auf der Strecke unterwegs, auf der später der Radschnellweg eingeführt werden soll.

Zwischen Elmshorn und Hamburg soll ein Radschnellweg entstehen. Frank Schuhmann ist als Fahrradpendler jeden Tag auf der Strecke unterwegs. Wie er über den Plan denkt, verrät der Pinneberger im Gespräch mit shz.de.

Pinneberg | Frank Schuhmann fährt seit mehr als 20 Jahren mit dem Fahrrad von seinem Wohnort Pinneberg nach Hamburg-Bahrenfeld zur Arbeit. Die 18 Kilometer lange Strecke bewältigt er in etwa 35 Minuten. Immer wieder komme es zu gefährlichen Situationen mit Autofahrern, aber auch mit Fußgängern. Im Gespräch mit shz.de berichtet er von den Problemen, die ihm als...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen