Pinneberg : Falsche Handwerker klauen 83-jähriger Seniorin die Geldbörse

Ein Dieb hat in Krempe eine Golduhr und eine Geldbörse gestohlen.

Die beiden Männer gaben an, in der Stettiner Straße das Dach zu reparieren. Die Polizei sucht jetzt nach Hinweisen.

Avatar_shz von
15. März 2021, 13:27 Uhr

Pinneberg | Eine Seniorin ist am Freitag (12. März) Opfer angeblicher Handwerker geworden. Nach ersten Erkenntnissen klingelten um 14.55 Uhr zwei unbekannte Männer an der Haustür der 83-jährigen Rentnerin aus Pinneberg in der Stettiner Straße und gaben sich als Handwerker aus. Die mutmaßlichen Täter boten an, dass Dach reparieren zu wollen.

Mutmaßliche Täter machen sich aus dem Staub

Unter dem Vorwand, dass einer der Handwerker noch Material aus dem Baumarkt holen wolle und nicht genügend Bargeld mitführe, händigte die Rentnerin dem falschen Handwerker Bargeld aus. Kurze Zeit später bemerkte die Frau, dass auch der zweite Handwerker eine günstige Gelegenheit nutzte und zwischenzeitlich das Haus verlassen hatte.

Keine Dienstleistung erbracht

Noch am selben Tag stelle die Rentnerin fest, dass ihre Geldbörse mit Bargeld aus dem Haus entwendet worden war. Die Handwerker kehrten nicht mehr zurück und erbrachten auch keine Dienstleistung. Der Vermögensschaden der Rentnerin liegt im mittleren dreistelligen Bereich.

Täterbeschreibungen

Der erste Handwerker wird folgendermaßen beschrieben: Er ist etwa 50 Jahre alt, um die 1,70 bis 1,75 Meter groß, hat eine schlanke Statur und dunkelblonde, kurze Haare. Zur Tatzeit trug er weiße Arbeitskleidung und eine weiße FFP 2 Maske.

Der zweite Handwerker soll 45 Jahre alt sein, männlich, etwa 1,60 Meter groß, von kräftiger Statur, er hat dunkelbraune, kurze Haare. Zur Tatzeit trug er einen dunkelblauen Arbeitspullover und eine blaue Trainingshose.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Personen in der Stettiner Straße bemerkt haben. Hinweise nehmen die Ermittler unter Telefon (04101) 2020 entgegen.

Telefonberatung insbesondere für ältere Mitbürger

Vor diesem Hintergrund bietet die Polizeidirektion Bad Segeberg vom 16. bis 18. März eine persönliche Telefonberatung insbesondere für ältere Mitbürger an. Termine: Dienstag (16. März) von 14 bis 18 Uhr, Mittwoch (17. März) von 10 bis 13 Uhr und Donnerstag (18.März) 14. bis 18 Uhr. Fragen können unter Telefon (04101) 202 246 gestellt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert