Fahrradstraßen in Pinneberg : ADFC macht weiter Druck – Feuerwehr hat Bedenken

Avatar_shz von 07. Oktober 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Ulf Brüggmann vom Pinneberger ADFC (links) kämpft für Fahrradstraßen und mehr Sicherheit. Auf dem Foto befestigt er ein „Ghost Bike“ – in Erinnerung an einen Radfahrer, der auf der Bismarckstraße ums Leben kam.
Ulf Brüggmann vom Pinneberger ADFC (links) kämpft für Fahrradstraßen und mehr Sicherheit. Auf dem Foto befestigt er ein „Ghost Bike“ – in Erinnerung an einen Radfahrer, der auf der Bismarckstraße ums Leben kam.

Der Fahrrad-Club argumentiert, dass die drei ausgewählten Straßen insbesondere die Sicherheit von Schülern erhöhen. Die Feuerwehr befürchtet Einschränkungen im Alarmfall.

Pinneberg | Wann werden in Pinneberg die Fahrradstraßen eingerichtet? Die Entscheidung darüber wird immer wieder vertragt. Von Ausschuss zu Ausschuss. Nun macht der ADFC erneut Druck. „Die geplanten Fahrradstraßen verlaufen in der Regel parallel zu Hauptverkehrsachsen, auf denen für Autos ein zügiges Vorankommen möglich ist, da es sich um Vorfahrtsstraßen, wo Tem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen