Corona-Notbremse : Eine Bilanz: Darum waren Ausgangssperre und Co. im Kreis Pinneberg sinnlos

Avatar_shz von 05. Mai 2021, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Seit dem 28. April gelten im Kreis Pinneberg verschärfte Regeln. Am 7. Mai soll die Notbremse enden, da die Inzidenz wieder deutlich unter 100 gesunken ist.
Seit dem 28. April gelten im Kreis Pinneberg verschärfte Regeln. Am 7. Mai soll die Notbremse enden, da die Inzidenz wieder deutlich unter 100 gesunken ist.

Seit einer Woche sinkt die Inzidenz. Dass das nichts mit der Corona-Notbremse zu tun hat, zeigt eine Analyse von shz.de.

Kreis Pinneberg | Sie sollte für Klarheit im Corona-Regelwirrwarr sorgen. Nach einer Woche Bundes-Notbremse im Kreis Pinneberg ist aber nur eines klar: Das Regelwerk hat dafür gesorgt, dass selbst gestandene Verwaltungsbeamte den Überblick verloren haben. Klar scheint gar nichts mehr zu sein – lange Zeit nicht einmal, wann und wie die Notbremse gelöst wird. Am Freitag ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen