Eskalierte Schul-Debatte : Corona-Testpflicht: Landes-Elternvertreter aus Elmshorn bekommt Morddrohungen

Avatar_shz von 08. April 2021, 17:45 Uhr

shz+ Logo
Ein Schüler macht einen vorderen Nasenabstrich bei sich.
Ein Schüler macht einen vorderen Nasenabstrich bei sich.

Thorsten Muschinski setzt sich für tägliche Tests bei Schülern ein – und wird massiv angefeindet. So geht er damit um.

Kreis Pinneberg | Thorsten Muschinski ist Vorsitzender des Landeselternbeirats der Gemeinschaftsschulen. Ein nicht besonders gefährliches Ehrenamt, würde man meinen. Doch seit der Corona-Pandemie bekommt der Elmshorner immer wieder massive Anfeindungen per Telefon oder E-Mail, manchmal sogar Morddrohungen. Aktuell unterstützt der Landeselternbeirat die verpflichtenden ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen