Messwert der Corona-Pandemie : Kieler Chefdiagnostiker: Das lässt sich am CT-Wert ablesen – und das nicht

Avatar_shz von 26. November 2021, 14:00 Uhr

shz+ Logo
Prof. Dr. Ralf Junker ist Direktor des Diagnostikzentrums in der Uniklinik in Kiel. Das dazugehörige Labor „Dialog“ ist Kooperationspartner der Regio Kliniken in Pinneberg.
Prof. Dr. Ralf Junker ist Direktor des Diagnostikzentrums in der Uniklinik in Kiel. Das dazugehörige Labor „Dialog“ ist Kooperationspartner der Regio Kliniken in Pinneberg.

Nach einem Corona-Ausbruch im Altenheim in Quickborn stellte sich vielen die Frage: Wie ansteckend können Geimpfte sein und lässt sich das messen? Der Kieler Chefdiagnostiker Ralf Junker kennt ein paar Antworten.

Kiel/Quickborn | Weist der sogenannte CT-Wert eindeutig auf die Ansteckungsgefahr hin? „Nein, nur mit Einschränkungen“, sagt Ralf Junker, Chef des Diagnostikzentrums am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel. Deshalb lässt ein gemessener CT-Wert auch keine Schlüsse auf das Infektionsgeschehen im Dana-Pflegeheim in Quickborn zu. Mehr zu dem Corona-Ausbruch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen