Corona im Kreis Pinneberg : Inzidenz in Uetersen bei 354 – Rantzau und Hörnerkirchen weit unter 35

Avatar_shz von 04. Februar 2021, 20:40 Uhr

shz+ Logo
Uetersen und Pinneberg wiesen am Donnerstagabend (4. Februar) die höchsten Inzidenzwerte auf. Besonders niedrig waren die Zahlen auf Helgoland sowie in der Region Barmstedt.
Uetersen und Pinneberg wiesen am Donnerstagabend (4. Februar) die höchsten Inzidenzwerte auf. Besonders niedrig waren die Zahlen auf Helgoland sowie in der Region Barmstedt.

Auch Pinneberg ist von vielen Infektionen betroffen. In einer Wedeler Kita gibt es einen Mutations-Verdachtsfall.

Kreis Pinneberg | Die langsam sinkenden Infektionszahlen im Kreis Pinneberg machen sich auch bei den Inzidenzwerten der Kommunen und Ämter bemerkbar: In den fünf Amtsbezirken sowie auf Helgoland, dem Bezirk Quickborn sowie Rellingen und Schenefeld lag die 7-Tage-Inzidenz am Donnerstagabend (4. Februar) unter 100. In den Amtsbezirken Rantzau und Hörnerkirchen lag sie so...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen