B.1.617.2 : Indische Corona-Variante erstmals im Kreis Pinneberg nachgewiesen

Avatar_shz von 17. Mai 2021, 17:05 Uhr

shz+ Logo
Nachdem die britische Variante seit März stark im Kreis Pinneberg präsent ist, gibt es nun auch erste Nachweise der indischen Virus-Mutation.
Nachdem die britische Variante seit März stark im Kreis Pinneberg präsent ist, gibt es nun auch erste Nachweise der indischen Virus-Mutation.

Ein Speziallabor hatte die Variante am Montag (17. Mai) nachgewiesen. Es sind offenbar mehrere Personen betroffen.

Kreis Pinneberg | Im Kreis Pinneberg sind erstmals Fälle der Corona-Variante aus Indien nachgewiesen worden. Das teilte Kreis-Pressesprecherin Silke Linne am Montag (17. Mai) mit. Bei der Analyse des Corona-Falls durch ein Speziallabor sei die Mutante B.1.617.2 nachgewiesen worden. Die indische Variante wird seit Kurzem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als bes...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen