Über dem Bundesschnitt : Deshalb ist die Corona-Sterblichkeit im Kreis Pinneberg besonders hoch

Avatar_shz von 19. März 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Nur im Kreis Stormarn ist die sogenannte Mortalitätsrate noch höher als im Kreis Pinneberg.
Nur im Kreis Stormarn ist die sogenannte Mortalitätsrate noch höher als im Kreis Pinneberg.

Während der zweiten Welle starben 257 Menschen im Pinneberger Raum. Die Kreisverwaltung erklärt die Hintergründe.

Kreis Pinneberg | 320 Menschen waren zwischen März 2020 und Mitte März 2021 im Kreis Pinneberg an oder mit Corona gestorben (Stand: 22. März). Wobei eine Studie der Universität Kiel zeigt, dass bei den allermeisten Fällen in Schleswig-Holstein tatsächlich das Virus die Todesursache war. Bei 8082 Infizierten im Kreis bedeutet das, dass 3,95 Prozent derjenigen, die an Co...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen