Corona und die Bahn : AKN, Nordbahn und DB: Deutlicher weniger Fahrgäste in Zügen im Kreis Pinneberg

Avatar_shz von 24. Februar 2021, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Der Bahnhof Pinneberg zu Pandemie-Zeiten an einem Werktag nachmittags um kurz vor halb 5: Es herrscht ein entspannter Feierabendverkehr bei der Nordbahn und der S-Bahn.
Der Bahnhof Pinneberg zu Pandemie-Zeiten an einem Werktag nachmittags um kurz vor halb 5: Es herrscht ein entspannter Feierabendverkehr bei der Nordbahn und der S-Bahn.

Die Fahrgastzahlen im Nahverkehr auf der Schiene im Kreis Pinneberg wachsen seit Jahren. Dann kam Corona.

Kreis Pinneberg | Mehrere zehntausend Menschen steigen werktags an den Bahnhöfen und Haltestellen im Kreis Pinneberg in die Züge der Deutschen Bahn, der Nordbahn und der AKN. Allein in Elmshorn waren es nach einer Statistik des Nahverkehrsverbundes NAH.SH durchschnittlich knapp 18.000 Ein- und Aussteiger pro Tag. In Pinneberg waren es mehr als 7.200 und in Quickborn üb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen