Bilanz für den Kreis Pinneberg : 147 Millionen Kilo Müll: So hat Corona unseren Abfall verändert

Avatar_shz von 11. Juni 2021, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Blick in die Sortieranlage für Leichtverpackungen der GAB in Tornesch. Hier gab es im vergangenen Jahr deutlich mehr zu sortieren.
Blick in die Sortieranlage für Leichtverpackungen der GAB in Tornesch. Hier gab es im vergangenen Jahr deutlich mehr zu sortieren.

Im Corona-Jahr 2020 gab es teils starke Veränderungen bei den Abfallarten. Zum Beispiel wurde knapp 30 Prozent mehr Altglas entsorgt. shz.de zeigt, wie sich der Müll im Kreis Pinneberg zusammensetzt.

Kreis Pinneberg | Die Menschen im Kreis Pinneberg haben im Corona-Jahr 2020 mehr Müll produziert als zuvor. Laut Angaben der Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung (GAB) lag der Pro-Kopf-Wert bei 463 Kilogramm und damit fast zehn Kilo über dem Vorjahr. 2019 hatten die Kreis Pinneberger im Schnitt noch 454 Kilo Haushaltsabfälle angehäuft. Zum Vergleic...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen