zur Navigation springen

Internet-Hit : 700.000 Klicks für „Hamburger Deern“

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Liebeserklärung an die Hansestadt von sechs jungen Filmemachern berührt die Herzen. Vier der kreativen Köpfe stammen aus Pinneberg.

von
erstellt am 22.Mai.2017 | 12:00 Uhr

Pinneberg | „Hamburg, meine Perle“ war gestern. Mit einer filmischen Liebeserklärung an die Hansestadt rocken sechs junge Filmemacher derzeit das Internet. Mehr als 700.000 Klicks auf Facebook und 48.790 Aufrufe auf YouTube – die gefühlvolle Hommage „Hamburger Deern“ ist ein Hit im Internet, berührt die Herzen. Auch die von Menschen aus Hamburg, die derzeit im Ausland sind und Sehnsucht nach dem Tor zur Welt haben. Die Grundidee zum Video stammt von den drei jungen Kauffrauen für audiovisuelle Medien: Marleen Bartels (21), Paulina Matthies (21) und Sina Danöhl (22). Die drei sind derzeit im letzten Jahr ihrer Ausbildung und entwickelten in ihrem Abschlussprojekt eine Liebeserklärung an die Stadt Hamburg.

Mit fetten 98 von 100 Punkten wurde die Arbeit der drei Frauen bewertet. „Uns war es von Anfang an wichtig, die Menschen mit unserem Video zu berühren und eine Frage bei dem Zuschauer auszulösen. An wen ist die Liebeserklärung gezielt gerichtet?“, erklärt Sina Danöhl, die ihre Ausbildung derzeit bei Studio Hamburg macht.

Die pfiffige Idee der drei jungen Filmemacherinnen ist es, die Stadt zu personifizieren: „Wir kennen uns, seitdem ich denken kann“, spricht eine junge Frau, während sie unterwegs ist zu den Lieblingsplätzen in ihrer Stadt: der alte Elbtunnel, die Landungsbrücken, der Feldstraßen-Bunker, die Schanze. Einmal trägt sie einen Friesennerz, isst in der Morgendämmerung ein Fischbrötchen und Zuckerwatte auf dem Dom. „Egal wie weit wir reisen, Hamburg bleibt immer der Heimathafen in den wir zurückkehren!“, haucht sie und zum Schluss: „Du bist meine einzig wahre Liebe.“ Wem würde das nicht zu Herzen gehen. Das Video ist Hamburg pur, der Text wie ein Gedicht.

Die Stadt löst Emotionen aus

Gespielt wird die Hamburger Deern von Lara Maria Wichels (24) – bekannt aus der Telenovela „Rote Rosen“. „Doch ist es kein Partner, mit dem sie all diese schönen Ecken verbindet, sondern einzig allein die Stadt, die all diese Emotionen bei ihr auslöst“, erklärt Sina Danöhl. Das war die Absicht der drei jungen Frauen.

In der Produktion wurden die drei Mädels von den drei SAE-Filmstudenten Jannik Jacobs (21), Lukas Knaak (22) und Christopher Küper (26) technisch unterstützt. Die haben die visuelle Liebeserklärung auf ihren YouTube-Kanal „BackpackBros“ gestellt, auf dem auch authentische Reiseberichte in Videoform zu sehen sind.

Vier der sechs jungen Filmemacher stammen aus Pinneberg und lernten sich auf der Johannes-Brahms-Schule kennen. Marleen Bartels und Sina Danöhl besuchten das Medienprofil und bekamen daher schon früh Einblick in die Medienwelt. Gemeinsam mit Jannik Jacobs und Lukas Knaak absolvierten sie 2014 erfolgreich ihr Abitur und verfolgten unterschiedliche Wege in der gleichen Branche.

Nun aber trafen sie sich drei Jahre später wieder, um gemeinsam mit Paulina Matthies (Maschen) und Christopher Küper (Hamburg) ein Video zu produzieren, „das das kühle norddeutsche Herz berührt“, so Sina Danöhl. Obwohl sie in Hamburg lebt, ist die junge Filmemacherin stolz darauf, dass sie aus Pinneberg kommt. „Norden ist Norden.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen