Corona im Kreis Pinneberg : Britische Variante: Mittlerweile 62 Fälle von Virus-Mutationen nachgewiesen

Avatar_shz von 03. März 2021, 19:45 Uhr

shz+ Logo
Im Kreis Pinneberg gibt es immer mehr Nachweise von Corona-Fällen, die auf Virus-Mutationen zurückzuführen sind.
Im Kreis Pinneberg gibt es immer mehr Nachweise von Corona-Fällen, die auf Virus-Mutationen zurückzuführen sind.

Anzeichen für eine dritte Infektionswelle im Kreis Pinneberg sieht das Gesundheitsamt derzeit aber nicht.

Kreis Pinneberg | Im Kreis Pinneberg sind erneut weitere Fälle von Coronavirus-Mutationen nachgewiesen worden. Das teilte Kreissprecherin Silke Linne am Mittwochabend (3. März) mit. Demnach habe sich die Zahl von 41 am 25. Februar auf mittlerweile 62 erhöht. Es handle sich um Mutationen der britischen Variante, so der Kreis. Keine Schwerpunkte im Kreisgebiet Eind...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen