Caspar-Voght-Schule in Rellingen : 450 Schüler beteiligt sich an Wettbewerb im Rahmen der Umwelttage

Kistenweise CDs und Handys haben die Jugendlichen für das Projekt „Klimaschutz – mitmachen macht Spaß“ gesammelt.
Kistenweise CDs und Handys haben die Jugendlichen für das Projekt „Klimaschutz – mitmachen macht Spaß“ gesammelt.

Klassen der Stufe eins bis zehn waren mit dabei.. Die Klasse 5c gewinnt ökologischen Ausflug.

shz.de von
08. Juli 2015, 14:15 Uhr

Rellingen | Tausende von CDs lagern in Kisten, Kartons quellen über vor alten Handys. Darunter sogar die riesigen alten „Knochen“ aus den 1990er Jahren. Was ist los an der Caspar-Voght-Schule (CVS)? 450 Schüler haben etwa 500 Handys und 12.000 CDs gesammelt. 15 Klassen der Stufe eins bis zehn beteiligten sich an dem Projekt. „Die Schüler haben unglaubliche Ressourcen freigesetzt, um sich für die Umwelt einzusetzen“, freute sich Schulsozialpädagogin Silke Dewitz. „An der Schule hat die Aktion einen Hype ausgelöst“, berichtet Lehrerin Ute Pfannenstiel, die das Projekt mit Kollegin Wiebke Maaßen und Dewitz betreute. Die Schüler sammelten einen Monat lang CDs und Co. Kommende Woche werden die Materialien abgeholt, um sie wiederzuverwerten.

Die Schülervertretung (SV) zeichnete verantwortlich für die Aktion. Dewitz kam auf die Projektidee, weil der Kreis Pinneberg und die Gesellschaft für Abfallwirtschaft und –behandlung (GAB) im Zuge der diesjährigen Umwelttage zu einem großen Sammelwettbewerb aufgerufen hatten. Das Motto lautete „Klimaschutz – mitmachen macht Spaß“.

Ziel: So viele aussortierte Handys, CDs und DVDs wie möglich zu sammeln. Das aus Celina R. (16), Hannes (15), Niklas (16), Celina F. (16), und Dave (14) bestehende Schülersprecherteam ging zuvor durch die einzelnen Klassen, um die Mitschüler über ihr Vorhaben zu informieren. Die Grundschule stellte für das Projekt Sammelkartons in den einzelnen Klassen bereit.

Klassensprecher Justin (11) und seiner 5c gelang es, 2383 CDs und 222 Handys zu sammeln. „Wir haben fast im ganzen Kreis gesucht und keine Klingel ausgelassen“, berichtet Justin. Besonders motiviert war die 5c, weil Schulleiter Jochen Kähler einen Sonderpreis ausgelobt hatte. Am Ende gewannen sie tatsächlich die umweltfreundliche Exkursion.

Vor allem aber: „Uns Schülern ging es darum, etwas für die Umwelt zu tun“, so Schülersprecherin Celina (16). Für jedes gesammelte Handy spendet der Kreis Pinneberg drei Euro an den Umweltschutz in Schleswig-Holstein.

Und die Aktion hat einiges bewirkt: „Wir werden jetzt sicherlich bewusster mit CDs umgehen und sie auf jeden Fall fachgerecht entsorgen“, bilanzierte Finn (15). Weitere Infos zur Aktion gibt es online.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen