32 Gäste beim CDU-Grünkohlessen

Jan Maaß-Hell (von links), Renke Eschner und Wolfgang Mohr von der CDU in Bokholt-Hanredder  freuten sich über  die  vielen Gäste, die der  Einladung   gefolgt waren.
Jan Maaß-Hell (von links), Renke Eschner und Wolfgang Mohr von der CDU in Bokholt-Hanredder freuten sich über die vielen Gäste, die der Einladung gefolgt waren.

shz.de von
03. Dezember 2013, 00:31 Uhr

Insgesamt 32 Bürger waren am vergangenen Freitagabend der Einladung der CDU in Bokholt-Hanredder zum traditionellen Grünkohlessen im „Bürgerhaus“ gefolgt. Der Vorsitzende Jan Maaß-Hell und sein Stellvertreter, Bürgermeister Wolfgang Mohr, freuten sich, so viele Gäste begrüßen zu können. Mit dabei war auch der ehemalige Bürgermeister und Parteivorsitzende Renke Eschner, der sich aus der Kommunalpolitik zurückgezogen hat.

Maaß-Hell war im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung zum Nachfolger Renke Eschners ins Amt des Vorsitzenden gewählt worden. Nach dem Essen nutzten einige Gäste die Gelegenheit, sich mit Fragen zu verschiedenen Themen an die Kommunalpolitiker zu wenden. Geprägt wurde der Abend ansonsten von guten Gesprächen. „Über die Gro ße Koalition haben wir nicht abgestimmt“, bemerkte Bürgermeister Wolfgang Mohr scherzhaft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen