zur Navigation springen

60 Jahre DLRG Pinneberg : 300 Gäste feiern den Geburtstag

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Feierstunde und „Tag der offenen Tür“: Am Anfang war das Ruderboot.

Nein, wirkliches Wetterglück hatte die DLRG Pinneberg nicht zur Feier ihres 60-jährigen Bestehens: Dunkle Wolken und Regengüsse wurden am vergangenen Sonnabend nur für kurze Momente von der Sonne verdrängt. Doch weder Wind noch Wetter konnten die sturmerprobten Lebensretter vom Feiern abhalten.

„Zur offiziellen Feierstunde am Vormittag hatten wir etwa 80 Gäste da“, so DLRG-Vorsitzender Lutz Kallies. Zum Gratulieren kamen auch Landtagsmitglied Kai Vogel (SPD), der Bundestagsabgeordnete Ole Schröder (CDU) sowie Bürgervorsteherin Natalina Boenigk und Kreispräsident Burkhard E. Tiemann – beide ebenfalls von den Christdemokraten.

Ab 13 Uhr startete der „Tag der offenen Tür“ mit Hüpfburg, Kinderschminken, einer Fotoausstellung zur Historie der DLRG, Ausbildungspuppen, Einsatzfahrzeugen und Booten.

„Angefangen haben wir damals mit einem Ruderboot in der heutigen Wasserski-Arena“, weiß Kallies. Doch seit dem ist die DLRG Pinneberg weit gekommen: Einsätze auf der Elbe bei Kollmar (Kreis Steinburg), vier oder fünf Regatten pro Jahr – darunter die Kieler Woche – sowie Unterstützung im Pinneberger Hallenbad und Schwimmausbildung von durchschnittlich 500 bis 600 Kindern gehören zu ihren vielseitigen Aufgaben. Seit 2005 ist die DLRG am Hafen stationiert. „Uns gefällt es hier in der Nachbarschaft des DRK und des THW“, freut sich Kallies. Etwa 300 Gäste kamen an diesem Nachmittag zu der Geburtstagsfeier.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen