zur Navigation springen

Aktion in Pinneberg : 300 Bäume für die Zukunft

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Schüler bepflanzen die Rahberg-Heide im Pinneberger Süden im Rahmen des weltweiten Projekts „Plant for the Planet“.

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2013 | 12:00 Uhr

Direkt neben der LSE werden sie in Zukunft in den Himmel wachsen – 300 Bäume, die Schüler der Wedeler Gebrüder-Humboldt-Schule (GHS) gestern auf der Rahberg–Heide in Pinneberg einpflanzten. „Sie schärfen das Bewusstsein für die Umwelt und leisten einen wertvollen Beitrag gegen den Klimawandel“, sagte Pinnebergs Bürgermeisterin Urte Steinberg, als sie sich bei den Schülern bedankte. Bei strahlendem Herbstwetter griffen anschließend 100 Schüler zum Spaten und setzten Esskastanien, Flatterulmen und Vogelkirschen in den Erdboden ein. Hintergrund des Projekts ist die Initative „Plant for the Planet“, die 2007 vom damals neunjährigen Felix Finkbeiner ins Leben gerufen wurde. Kinder sollen einen unmittelbaren Beitrag zum Umweltschutz leisten, indem sie weltweit Aufforstungsaktionen durchführen. „Wir müssen einfach etwas tun, schließlich ist es unsere Zukunft“, erklärte der 14-jährige Noam Chaim-Lev mit Nachdruck. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern der Arbeitsgruppe an der GHS. Diese entstand aus Diskussionen zum Thema Umweltschutz in einer damaligen sechsten Klasse. Rund zwölf Schüler engagieren sich seitdem regelmäßig für „Plant for the Planet“. Fast zwei Jahre suchten sie nach einem geeigneten Grundstück und bemühten sich, die Bäume zu finanzieren. „Es inspirierte uns immer, dass Kinder die Sache selbst in die Hand nehmen sollen“, sagte die 14 Jahre alte Svenja Meier.

Den Grundstock der Finanzierung bildete der „Jan-Palm–Preis“ in Höhe von 500 Euro, den der Wedeler Klimaschutzfonds den Schülern 2011 verlieh. Nachdem die Suche nach einem geeigneten Standort für das Wäldchen in Wedel erfolglos blieb, stellte schließlich Pinneberg das 6000 Quadratmeter große Areal in der Nähe der Straße An der Raa zur Verfügung. So konnte die große Pflanzaktion gestern endlich steigen – die Arbeitsgruppe sicherte sich dafür die Unterstützung des gesamten neunten Jahrgangs. Die Anreise von Wedel nach Pinneberg erfolgte dabei klimaschonend mit dem Fahrrad.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen