zur Navigation springen

Kreis Pinneberg : 3,2 Millionen Euro teure Gasübernahmestation

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 02.Dez.2015 | 17:39 Uhr

Klein Offenseth-Sparrieshoop | Die Schleswig-Holstein Netz baut in Klein Offenseth-Sparrieshoop im Kreis Pinneberg eine 3,2 Millionen Euro teure Gasübernahmestation. Voraussichtlich ab Ende 2016 können dort bis zu 280.000 Kubikmetern Erdgas pro Stunde aus der Ferngasleitung des niederländischen Unternehmens Gasunie in das Hochdrucknetz von Schleswig-Holstein Netz übernommen werden, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Mit dem Gas soll unter anderem der gesteigerte Energiebedarf von Schleswig-Holsteins größtem Industriegebiet, dem ChemCoast Park in Brunsbüttel, gedeckt werden. Darüber hinaus werde mit dem Neubau die Voraussetzung geschaffen, das geplante Gasheizkraftwerk der Stadtwerke Kiel mit ausreichend Erdgas zu versorgen.

Die Schleswig-Holstein Netz betreibt nach eigenen Angaben derzeit eine weitere Anlage dieser Größe in Quarnstedt bei Kellinghusen (Kreis Steinburg) sowie rund 20 deutlich kleineren Gasübernahmestationen, um das Erdgas in ganz Schleswig-Holstein zu verteilen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen