Autobahn 23 : 28-jährige Frau verunglückt

Durch eine schnelle Reaktion der Polizei, die den Verkehr um die Unfallstelle herumleitete, konnte ein größerer Stau verhindert werden.
Durch eine schnelle Reaktion der Polizei, die den Verkehr um die Unfallstelle herumleitete, konnte ein größerer Stau verhindert werden.

Fahrer konnte das Autowrack aus eigener Kraft verlassen.

shz.de von
27. Februar 2015, 15:04 Uhr

Pinneberg | Eine 28 Jahre alte Autofahrerin aus Uetersen hat sich auf der Autobahn 23 zwischen Tornesch und Pinneberg mit ihrem Wagen überschlagen. Nach Angaben der Autobahnpolizei war sie gegen 14 Uhr beim Fahrspurwechsel auf nasser Straße ins Schleudern geraten und in Höhe des Rastplatzes Forst Rantzau auf der Bankette gelandet.

(Foto: Thieme)
(Foto: Thieme)

Sie wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Um sie versorgen und den Wagen bergen zu können, sperrte die Polizei eine Fahrspur. Diese wurde gegen 15 Uhr wieder freigegeben. thi

(Foto: Thieme)
(Foto: Thieme)
 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert