Verkehrsbericht der Polizei : 22 Prozent mehr Unfälle in 2019: Radfahrer im Kreis Pinneberg leben gefährlich

Studioline2.jpg von 05. Mai 2020, 10:00 Uhr

shz+ Logo
Die B431 in Klein Nordende: Dort starb im Juli ein 80 Jahre alter Radfahrer. Der Mann wollte die Fahrbahn überqueren, dabei kam es zur Kollision mit einem Auto.

Die B431 in Klein Nordende: Dort starb im Juli ein 80 Jahre alter Radfahrer. Der Mann wollte die Fahrbahn überqueren, dabei kam es zur Kollision mit einem Auto.

Überdurchschnittlich viele Opfer sind Senioren, heißt es in dem Bericht.

Kreis Pinneberg | Die Zahl der Verkehrsunfälle, an denen Fahrradfahrer beteiligt waren, war 2019 die höchste seit Auswertung des Verkehrssicherheitsberichts der Polizei für das Land Schleswig-Holstein. Im vergangenen Jahr wurden im gesamten Bundesland 4 591 Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Fahrradfahrern aufgenommen, das sind 2,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Kre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen