Straßenraub in Halstenbek : 21-Jähriger mit Messer bedroht

In Nordrhein-Westfalen hat eine 98-Jährige Fahrerflucht begangen.
Foto:
In Nordrhein-Westfalen hat eine 98-Jährige Fahrerflucht begangen.

Überfall auf offener Straße: Zwei Männer schlugen erst zu und raubten dann Bargeld. Sie flüchteten in Richtung S-Bahnhof.

shz.de von
18. September 2013, 12:59 Uhr

Ein 21-jähriger Halstenbeker ist am Dienstagabend Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden. Der junge Mann war gegen 21.40 Uhr allein zu Fuß in der Straße Hagenwisch unterwegs, als er plötzlich von zwei Unbekannten gestoppt wurde. Einer der beiden Männer schlug unvermittelt zu und verletzte den Halstenbeker im Gesicht. Danach bedrohten sie den 21-Jährigen mit einem Messer, raubten eine geringe Summe Bargeld und flüchteten in Richtung S-Bahnhof.

Die Polizei konnte während der Fahndung nach den Tätern aufgrund der Personenbeschreibung des Opfers zwei mögliche Verdächtige in Halstenbek feststellen. Die Personalien der beiden Männer wurden aufgenommen.

Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen des Raubüberfalls. Beide Täter sollen 18 bis 25 Jahre alt und vermutlich Deutsche sein. Der Schläger soll 1,85 Meter groß, kräftig (muskulös) aber schlank sein. Er trug zur Tatzeit einen schwarzen Kapuzenpullover, eine dunkle Jeans und eine schwarze Wollmütze. Der Zweite mit dem Messer soll etwas dicklich sein. Zur Tatzeit hatte er einen Drei-Tage-Bart. Er trug ein dunkles Sweatshirt, eine blaue Jeans und weiße Nike-Turnschuhe.

Mögliche Tatzeugen und Hinweisgeber sollten sich umgehend bei der Kriminalpolizei in Pinneberg unter der Tel. 04101-202-0 melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen