Drama im Winter 1962 : „Keine Nachricht von meinem Heinrich“: Erinnerungen an die Hamburger Sturmflut

Avatar_shz von 11. Februar 2021, 14:45 Uhr

shz+ Logo
An mehr als 60 Stellen brachen die Deiche im Bereich der Hamburger Süderelbe in der Nacht der Sturmflut. Ein junges Paar verliert sich im Chaos aus den Augen.
An mehr als 60 Stellen brachen die Deiche im Bereich der Hamburger Süderelbe in der Nacht der Sturmflut. Ein junges Paar verliert sich im Chaos aus den Augen.

Aus dem Kino in die Katastrophe: Monika Genz erlebte als 20-Jährige die Hamburger Sturmflut von 1962 hautnah.

Hamburg | Es war Sturm, wie öfters an der Elbe – trotzdem begann alles fast wie ein normaler Freitagabend: Die 20-jährige Monika Oellrich aus dem Hamburger Dorf Neuenfelde im Alten Land und ihr Freund Hans-Heinrich Genz haben sich verabredet, um einen schönen gem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen