Seeth-Ekholt : 18-Jähriger fährt in Straßengraben und wird schwer verletzt

Fast eine Stunde brauchten die Feuerwehrleute, um den 18-Jährigen zu befreien.

Fast eine Stunde brauchten die Feuerwehrleute, um den 18-Jährigen zu befreien.

Der Fahranfänger kommt von der Straße ab, das Auto bleibt auf dem Dach liegen. Die Feuerwehr muss den Mann befreien.

shz.de von
12. Oktober 2017, 10:16 Uhr

Seeth-Ekholt | Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Mittwochabend um 19.13 Uhr in Seeth-Ekholt (Kreis Pinneberg) ein 18-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilt, war der Mann aus Pinneberg auf der Bundesstraße in Richtung Elmshorn kurz vor der Einmündung in die Dorfstraße aus bislang ungeklärter Ursache in den Graben gefahren. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Der 18-Jährige wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Klinik geflogen.

Die Polizei hat zur Ermittlung der Unfallursache die Dekra hinzugezogen.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Seeth-Ekholt mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Elmshorn, Rettungsdienst und Polizei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert