zur Navigation springen

Jubiläumsparty in Pinneberg : 170 Jahre A. Beig-Verlag

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Mit einem „Tag der offenen Tür“ feiert der A. Beig-Verlag sein 170-jähriges Bestehen.

Pinneberg | Wenn Kinder mitten in Pinneberg ausgelassen auf einer riesigen Hüpfburg springen, auf einem „Bullen“ reiten, sich als Kicker versuchen und Fußbälle auf eine Torwand schießen, auf den Bock eines echten Feuerwehrwagens steigen, um einmal zu erleben, wie es ist, als Retter unterwegs zu sein oder ihr Glück beim großen Luftballon-Weitflug-Wettbewerb auf die Probe stellen, dann ist wohl Sonntag, 7. September. Denn all das wird den Mädchen und Jungen geboten, die zum „Tag der offenen Tür“ des Pinneberger Medienhauses A. Beig und der Globetrotter Reisebüros – von 10 Uhr bis 16 Uhr in der Straße Damm 9-19 – kommen.

Anlass des „Tags der offenen Tür“ sind zwei „Geburtstage“: Der A. Beig-Verlag wurde 1844 von Andreas Dietrich Erdmann Beig gegründet und feiert somit in diesem Jahr sein 170-jähriges Bestehen. Zugleich feiern die Globetrotter Reisebüros, die ebenfalls im Verlagsgebäude in der Pinneberger City zu Hause sind, ihr erstes Jubiläum: Sie werden 25 Jahre „alt“.

Von Volksmusik bis Rock-Klassiker

Da keine Feierlichkeiten ohne Musik auskommen, spielen auf der Show-Bühne, die bei der Druckerei errichtet wird, die Bands Speelwark (11 Uhr bis 12 Uhr) und Castaway (12 Uhr bis 13 Uhr sowie von 14 Uhr bis 15 Uhr). Castaway besteht aus den fünf Musikern Gerd Use (Sologitarre und Gesang), Frank Kneschke (Keyboard), Gunther Eimers (Rhythmusgitarre), Thomas Schulze (Bass) und Michael Gantert (Schlagzeug). Die Männer spielen Rock-, Pop-, Blues- und Soul-Klassiker aus den vergangenen vier Jahrzehnten, so auch Hits von Udo Lindenberg, Marius Müller-Westernhagen und den Rolling Stones.

Doch bevor Castaway auf die Bühne kommt, um den Besuchern des „Tags der offenen Tür“ einzuheizen, wird ein anderer die Gäste begrüßen – insbesondere die Kinder und die Fußball-Fans: Das Maskottchen des Bundesligsten HSV, Dino Hermann, macht in der Zeit von 10 Uhr bis 11 Uhr Halt in Pinneberg, um gemeinsam mit dem Medienhaus und den Globetrotter Reisebüros zu feiern.

Weltpremiere: Tim Linde spielt „Wasser unterm Kiel“

Dino Hermann ist jedoch nicht die einzige bekannte Größe aus dem Show-Business, die zum „Tag der offenen Tür“ kommt: Der Holmer Musiker Tim Linde, der derzeit mit dem für seine Tochter komponierten Tauflied „Wasser unterm Kiel“ die Charts stürmt, wird am Nachmittag auf der Show-Bühne auf dem Verlagsgelände erwartet.

Tim Linde liebt die Elbe – und dazu passt auch der Titel seiner Debüt-Single: „Wasser unterm Kiel“.
Tim Linde liebt die Elbe – und dazu passt auch der Titel seiner Debüt-Single: „Wasser unterm Kiel“. Foto: Andrea Stange

Ab 15.30 Uhr wird der Newcomer, der den Hit bislang erst einmal in der Hamburger Kirche, in der seine Tochter getauft wurde, gespielt hat, erstmals seinen Song einem breiten Publikum präsentieren. Kurzzeitig war der gebürtige Krefelder sogar Zweitplatzierter in den iTunes-Charts. „Nur noch Helene Fischer war vor mir – mit ‚Atemlos‘“, erzählte der Erfolgs-Songwriter im Gespräch mit dieser Zeitung. Parallel zu der Show-Unterhaltung auf der Bühne gibt’s Würstchen, Bananeneis, Softdrinks, Kaffee und Weine zu erstehen, um sich zwischendurch zu stärken. Für die Kinder stiften die Organisatoren Zuckerwatte satt.

Ein Blick hinter die Kulissen werfen

Beim „Tag der offenen Tür“ erhalten die Besucher – ganz gleich ob Groß oder Klein – aber auch einmal die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen: So öffnet die Redaktion zum ersten Mal seit dem großen Umbau im vergangenen Jahr ihre Pforten und zeigt den Gästen, wie die sechs Tageszeitungen, die Sonntagszeitung Tageblatt am Sonntag, die Wochenzeitung Der Mittwoch und das Monatsmagazin Stadtgespräch entstehen und wie die digitalen Kanäle wie www.shz.de bedient werden – und das Ganze im laufenden Betrieb. Denn vor Ort werden einige der Redakteure damit beschäftigt sein, die Montagsausgaben der Tageszeitungen zu erstellen – von den lokalen bis zu den überregionalen Seiten. Ein paar Meter weiter – in der Druckerei – zeigen im Anschluss die Kollegen aus der Technik, wie aus den an den PCs erstellten Seiten Druckplatten werden und was dann zu tun ist, damit am Ende ein gedrucktes Produkt erscheint, das am Folgetag früh morgens im Briefkasten steckt und darauf wartet, beim Frühstück gelesen zu werden.

Reise nach Mexiko zu gewinnen

Wie bei jedem Fest des Medienhauses werden auch am „Tag der offnen Tür“ wieder zahlreiche attraktive Gewinne verlost: Hauptgewinn ist eine einwöchige Reise an die Playa del Carmen im mexikanischen Cancun. Zwei Erwachsene besuchen das Fünf-Sterne-Luxus-Resort Paradisus La Perla, nächtigen dort in einer  53 Quadratmeter großen Junior-Suite, speisen auf Kosten des Hauses in einem der zwei Buffet- oder in einem der neun à-la-carte-Restaurants. Darüber hinaus sind für die Gewinner alle Getränke gratis. Das idyllisch in einer Bucht gelegene Melia-Luxushotel bietet zudem die Chance, Tennis und Volleyball zu spielen, Yoga zu machen, das Fitness-Center zu besuchen, nicht motorisiertem Wassersport nachzugehen oder in einem der Swimmingpools zu baden. Die Flüge dorthin werden nach Absprache vom Pinneberger Globetrotter Reisebüro organisiert, das den Hauptpreis des Gewinnspiels stiftet. Außerdem werden ein Ulta-HD-Fernseher von Samsung und eine Samsung „Home Cinema“-Anlage im Wert von 1848 Euro, ein 3D-Fernseher von Panasonic mit vier 3D-Brillen im Wert von 1799 Euro und ein BenQ-Beamer inklusive einer Leinwand im Wert von 1099 Euro verlost – gesponsert von Expert Bening in Pinneberg. Ebenso gibt’s einen Delonghi-Kaffeevollautomaten und eine Senseo-Kaffeepadmaschine während der stündlichen Gewinnspiele zu gewinnen.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2014 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen