Unfall in Moorrege : 14-jähriger Radfahrer schwer verletzt

Mit dem Rettungshubschrauber wird der verletzte Junge nach seinem Fahrradunfall in eine Hamburger Klinik geflogen.
Foto:
1 von 2
Mit dem Rettungshubschrauber wird der verletzte Junge nach seinem Fahrradunfall in eine Hamburger Klinik geflogen.

Ein Junge will mit seinem Fahrrad in Moorrege (Kreis Pinneberg) die Straße überqueren, als ihn ein Kleinbus erfasst.

shz.de von
03. April 2014, 21:55 Uhr

Moorrege | Ein 14-jähriger Fahrradfahrer aus Tornesch ist am Donnerstag beim Überqueren einer Straße in Moorrege von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Er musste mit einem Schädelhirntrauma und Brüchen per Rettungshubschrauber in eine Hamburger Klinik gebracht werden, teilte die Polizei mit. Akute Lebensgefahr bestehe nicht.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Junge mit seinem Fahrrad versucht, bei dichtem Berufsverkehr die Pinneberger Chaussee zu überqueren. Dabei habe er aber offenbar einen von rechts kommenden VW-Bus übersehen. Die Fahrerin des Wagens habe noch eine Vollbremsung eingeleitet. Dennoch wurde der Junge erfasst und schwer verletzt. Die 45-jährige Fahrerin erlitt einen Schock und war zunächst nicht ansprechbar.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert