zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

14. Dezember 2017 | 09:24 Uhr

Pinneberg : 10.000 Euro für acht Schulen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Rechtsanwaltssozietät Poppe spendet für verschiedene Schul-Projekte.

shz.de von
erstellt am 18.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Pinneberg | Der Aufruf, sich um Spendengelder zu bewerben, hatte für Wirbel an den Kreis Pinneberger Schulen gesorgt. Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens will die Pinneberger Rechtsanwaltssozietät Poppe mit 10.000 Euro aktuelle Schulprojekte unterstützen. 28 Schulen hatten sich mit 41 Projekten um das Geld beworben. Von der Resonanz zeigte sich die Jury, bestehend aus Anwalt Stephan Mathé, Notar Falko Tzschaschel sowie der amtierenden Deutschen Meisterin im Boxen und Miss Schleswig-Holstein 2014 Alicia Melina Kummer, überwältigt. Die Entscheidung sei für sie eine Herausforderung gewesen. Doch seit gestern stehen acht Gewinner fest.

„Uns war es wichtig, das Geld nicht in Großprojekten verpuffen zu lassen, sondern konkrete Projekte zu ermöglichen“, so Tzschaschel. Der soziale Aspekt habe bei der Entscheidung im Vordergrund gestanden.

Mit 3000 Euro soll Förderschülern an der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule in Elmshorn therapeutisches Reiten ermöglicht werden. Auch mit ihrer „Foodrevolution“ überzeugten Mütter von Schülern der Peter-Lunding-Schule in Hasloh die Rechtsanwaltssozietät Poppe. „Derzeit essen 50 Kinder lange warmgehaltenes Mittagessen aus ungesunden Aluminiumbehältern. Damit muss Schluss sein“, argumentierten die Bewerber. Einen Anbieter, der frisch kochen und auch liefern würde, habe man bereits gefunden. Jetzt fehlen für 2800 Euro nur noch eine Industriespülmaschine und Geschirr. Diese Idee wird die Rechtsanwaltssozietät Poppe unterstützen.

Weitere sechs Projekte sollen ganz oder teilgefördert werden. Dazu gehört das „grüne Klassenzimmer“ der Grundschule Waldenau samt Anpflanzung von Heidelbeer- und Himbeersträuchern, das „Lernen mit Tieren“ der Grundschule Hafenstraße Elmshorn. Jahreszeiten-Lernteppiche soll es für die Grundschule Hainholz in Elmshorn geben, das offene Sportangebot „Integration durch Sport“ für Menschen mit Migrationshintergrund wird mit neuen Trikots gefördert. Zehn Schulranzen für Flüchtlingskinder werden für das DaZ-Zentrum in Uetersen an der Grundschule Birkenallee spendiert. Zudem soll bald ein Holzpferd auf dem Schulhof der Schülerschule Waldenau stehen. Mathé erläutert: „Wir wollten die Katze vor Weihnachten aus dem Sack lassen.“ Die Übergabe der Spenden erfolge im Januar.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen