Ein Artikel der Redaktion

Krieg in der Ukraine Kaum freie Unterkünfte für Flüchtlinge: Pinnebergs Bürgermeisterin schlägt Alarm

Von René Erdbrügger | 14.10.2022, 18:00 Uhr

434 Geflüchtete bringt die Stadt Pinneberg derzeit unter. Aktuell gibt es nur noch 37 freie Unterkunftsplätze. Der Fachdienst Liegenschaften sucht weiter nach neuen Objekten. Die Lage ist angespannt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche