Ein Artikel der Redaktion

Termine im Februar und März Schenefelder Gleichstellungsbeauftragte lädt zu Online-Vorträgen ein

Von Cindy Ahrens | 15.02.2021, 15:39 Uhr

Die Veranstaltungen bietet Ute Stöwing in Kooperation mit der Familienbildung Wedel an.

In Kooperation mit der Familienbildung Wedel lädt die Schenefelder Gleichstellungsbeauftragte Ute Stöwing zu zwei Online-Veranstaltungen ein.

Begleiterscheinungen der Wechseljahre lindern

In „Tanz der Hormone – keine Angst vor den Wechseljahren“ erfahren die Teilnehmerinnen alles über die körperlichen Veränderungen und psychischen Abläufe in dieser Lebensphase. „Jede Frau kommt irgendwann zwischen 40 und 55 Jahren mit den Wechseljahren in Berührung, jede zweite leidet unter den Symptomen, die sehr vielfältig sein können: unter anderem Schlafstörungen, Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen“, heißt es in der Ankündigung.

Am Donnerstag, 25. Februar, nennt Kursleiterin Antje Maass jedoch auch Heilpflanzen, verschiedene Nahrungsmittel und andere möglichen Alternativen zur Hormontherapie, mit denen die Begleiterscheinungen der Wechseljahre gelindert werden können. Der Vortrag findet von 19.30 bis 20.30 Uhr über Zoom statt. Die Teilnahme kostet 6,50 Euro. Die Anmeldung ist über die Internetseite der Familienbildung Wedel möglich.

Beckenbodentraining

In dem zweiten Angebot geht es um Übungen, die Frauen machen können, um ihren Beckenbogen zu stärken. „Ein gestärkter und flexibler Beckenboden schenkt uns Aufrichtung und gute Laune. Das Konzept basiert auf Übungen, die für jede Frau machbar sind. Die Muskulatur gewinnt an Kraft, der Beckenboden und die Rumpfmuskulatur reagieren in jeder Lebenslage richtig und das Wohlbefinden wird gesteigert“, heißt es in der Kursbeschreibung.

Der Kursus findet ab dem 7. März an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen – immer von 10 bis 11 Uhr – statt. Die Teilnahme kostet 13,50 Euro. Außerdem werden eine Decke beziehungsweise Fitnessmatte und ein Stuhl. Der Kursus findet ebenfalls über Zoom statt, die Anmeldungen sind auf der Internetseite der Familienbildung möglich.