Ein Artikel der Redaktion

Polizei ermittelt Hilflose Frau in Halstenbek entdeckt – Polizei schließt Sexualdelikt nicht aus

Von René Erdbrügger | 20.09.2022, 17:04 Uhr

Die Frau war am 10. September in Halstenbek gefunden worden. In der Nacht zuvor soll sie sich in einer Bar am Pinneberger Fahltskamp aufgehalten haben und dann mit zwei unbekannten Männern davongefahren sein.

Die Kriminalpolizei Pinneberg sucht nach einem möglichen Übergriff auf eine 25-Jährige nach Zeugen. Am Samstagabend (10. September) hatte eine Verkehrsteilnehmerin kurz vor 19 Uhr eine nur bedingt ansprechbare Frau im Halstenbeker Gewerbering/Ecke Seemoorring entdeckt, die daraufhin in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Frau weist Hämatome auf

Laut Polizei wies die 25-Jährige mehrere Hämatome unbekannter Herkunft auf und verfügte nur über bedingte Erinnerungen. Ermittlungen der Kriminalpolizei Pinneberg haben zwischenzeitlich ergeben, dass sich die junge Frau am Freitagabend (9. September) beziehungsweise in der Nacht auf Sonnabend in einer Bar am Pinneberger Fahltskamp aufgehalten hatte. Die Kneipe befindet sich zwischen der Bahnhofstraße und der Straße An der Berufsschule.

Frau starkt alkoholisiert

Dort soll die stark alkoholisierte Geschädigte in den frühen Morgenstunden in ein Auto gestiegen und mit mindestens zwei Männern davongefahren sein. Ihr weiterer Verbleib bis zum Auffinden am Samstagabend in Halstenbek ist zurzeit unklar. Die Kriminalpolizei schließt derzeit ein versuchtes Sexualdelikt nicht aus und sucht Zeugen.

Die Ermittler suchen sowohl nach den bislang unbekannten Männern im Auto als auch nach Barbesuchern, die sich dort zwischen 22 und 4 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag aufgehalten haben. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon (04101) 20 20 entgegen.