zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

12. Dezember 2017 | 05:20 Uhr

Zwei Tests für Eutin 08

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Verbandsliga-Spitzenreiter spielt heute in der Hansehalle und erwartet morgen um 14 Uhr den TSV Altenholz

shz.de von
erstellt am 25.Jan.2014 | 00:31 Uhr

Am Ende der zweiten Trainingswoche des Jahres zeigen die Verbandsligafußballer der Sportvereinigung Eutin 08 drinnen wie draußen, wie fit sie sind. Am heutigen Sonnabend sind die Eutiner beim Hallenballturnier des Regionalligisten VfB Lübeck in der Hansehalle zu Gast, das um 17 Uhr beginnt. Morgen erwarten die Eutiner um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Fritz-Latendorf-Stadions den TSV Altenholz aus der Schleswig-Holstein-Liga zum Testspiel.

Heute in der Hansehalle spielt Eutin 08 nach vielen Jahren wieder einmal im Konzert der Großen mit. Als Verbandsligist ist der Aufsteiger der große Außenseiter, steht in seiner Vorrundengruppe dem Heider SV aus der Schleswig-Holstein-Liga, dem FC Anker Wismar aus der Oberliga Nord des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) und dem Lüneburger SK aus der Oberliga Niedersachsen gegenüber. In der Gruppe A misst sich Gastgeber VfB Lübeck mit dem TSV Kropp und Strand 08, beide spielen auch in der Schleswig-Holstein-Liga, und dem FC Schönberg 95 aus der mecklenburgischen Oberliga. Der Eutiner Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner sieht die große Chance Eigenwerbung zu betreiben: „Dieses Turnier bietet eine Plattform, die größer ist als normal.“ Eine Besonderheit des VfB-Turniers: Es wird auch neben den Toren mit Bande gespielt. Eine Regel, die die Trefferquote steigert.

Doch das Hauptaugenmerk der Eutiner liegt auf der Vorbereitung für das Restprogramm der Verbandsliga Südost. „Wir wollen Meister werden“, hat Mecki Brunner als Saisonziel ausgegeben. Die Mannschaft hat am Montag das Training wieder aufgenommen. Dabei standen vorerst Kraft und Ausdauer im Vordergrund. Brunner ist gespannt, wie sich seine Spieler nach einer harten Trainingswoche präsentieren.

Die zweite Gelegenheit bietet sich morgen um 14 Uhr. Dann messen sich die Eutiner mit dem TSV Altenholz aus der Schleswig-Holstein-Liga. Mecki Brunner will an diesem Wochenende einen Zugang unter die Lupe nehmen, der seit Saisonbeginn bei Eutin 08 ist, nach seinem Wechsel vom MTV Ahrensbök aber wegen Verletzung kaum Spielpraxis sammeln konnte: Tim Blank. Mit dem Lauftraining angefangen hat Mittelfeldspieler Maximilian Grobler, den eine langwierige Blessur weit vor der Winterpause ausgebremst hat. Während Brunner darauf setzt, dass Grobler auf dem Platz schon bald wieder eine wichtige Rolle spielen kann, steht Thomas Schultalbers weiter auf der Verletztenliste. „Er braucht noch Zeit, bis sein Knie wieder voll belastbar ist“, weiß der Trainer. Brunner ist zuversichtlich, dass am Sonntag gespielt werden kann. Die Plätze seien beim Abschlusstraining gut bespielbar gewesen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen