zur Navigation springen

Ratekau : Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf L309

vom

Auf der Landesstraße 309 in Ostholstein stoßen zwei Autos zusammen - die Fahrer werden schwer verletzt.

shz.de von
erstellt am 12.Feb.2016 | 16:11 Uhr

Ratekau | Schwerer Unfall am Freitagmorgen: In Ostholstein sind zwei Autofahrer schwer verletzt worden. Kurz vor 6 Uhr hat sich der Unfall etwa 300 Meter hinter dem Ortsausgang Pansdorf (in Richtung Ratekau) ereignet. Der Unfallhergang ist noch nicht sicher geklärt. Zur Prüfung wurde durch die Lübecker Staatsanwaltschaft ein Gutachter beauftragt.

Zur Unfallzeit befuhr ein 18-Jähriger mit seinem VW Golf die L309 von Pansdorf kommend in Richtung Ratekau. Eine 52-jährige Frau mit ihrem Skoda kam ihm entgegen in Richtung Pansdorf. Kurz hinter dem Ortsausgang stießen nach ersten Ermittlungen beide Fahrzeuge jeweils mit ihrer linken Front zusammen und schleuderten von der Fahrbahn. Der junge Autofahrer war danach eine Stunde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Er wurde, wie auch die Autofahrerin, schwer verletzt. Beide kamen in eine Klinik. Die Art der Verletzungen ist nicht bekannt. Aufgrund der Verletzungen konnten beide Beteiligte zum Unfall nicht befragt werden.

Da vor Ort nicht sicher nachvollzogen werden kann, wer der Unfallverursacher war, wurde ein Gutachter angefordert. Für die Dauer der Rettungsarbeiten wurde die L309 bis 9 Uhr voll gesperrt. Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden sichergestellt und abgeschleppt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert